Emotionen wirken. Bei Mediationen.

Mediation bearbeitet Konflikte gewaltfrei indem eine neutrale Person zwischen den Konfliktparteien vermittelt. Das Ziel der Mediation ist eine einvernehmliche und faire Vereinbarung, die alle Konfliktparteien akzeptieren und verbindlich umsetzen. In Unternehmen werden knapp 22% der Arbeitszeit und Energie in die „Bewältigung“ – nicht in die Lösung! – von Konflikten investiert.

Mediation eignet sich besonders im / bei

Konflikten im beruflichen Zusammenhang (Zusammenarbeit, Team, Mobbing)

Konflikten zwischen Abteilungen oder MitarbeiterInnen

Kunden – Lieferantenverhältnis (Leistung, Zahlung)

Vertragsstreitigkeiten

Veränderungen im Unternehmen durch Fusionierungen oder Trennungen

Voraussetzungen für eine Mediation sind

Freiwilligkeit

Eigenverantwortung

Einbeziehung aller Konfliktparteien

Wunsch nach Veränderung

Vorteile der Mediation sind

Sie stärkt die Autonomie der Konfliktparteien.

Beide Konfliktparteien gehen als faire Gewinner hervor.

Konsens-Lösungen haben die größte Chance auf Umsetzung.

Sie stärken die eigene Konfliktlösungskompetenz und -fähigkeiten.

Sie ist deutlich rascher und günstiger als ein Gerichtsverfahren.

Lösungen sind mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit fair, effizient, vernünftig und stabil.