Systemische Organisationsentwicklung

Organisationen verändern sich laufend. Diese Veränderungen können einfach so „passieren“ oder gesteuert werden. Der Ansatz der Systemischen Organisationsentwicklung ist es, Organisationen so zu begleiten, dass diese künftige Veränderungen mehr und mehr selbst gestalten können. Er bezieht die von Veränderungen betroffenen MitarbeiterInnen aktiv in diesen Prozess mit ein.

Ihr Nutzen

Die Ziele, Werte und Vorgehensweisen sind allen MitarbeiterInnen bekannt und werden akzeptiert und gelebt.

Sie entwickeln ein Leitbild oder überarbeiten Ihr bestehendes.

Sie verbessern die Kommunikation zwischen Abteilungen.

Die MitarbeiterInnen tragen den Veränderungsprozess mit und beteiligen sich aktiv daran.

Neue Prozesse und Schnittstellen werden nachhaltig implementiert und die Motivation der MitarbeiterInnen gesteigert.


Wie unterscheidet sich Organisationsentwicklung von Teamcoaching?

Im Teamcoaching geht es um eine Einzelmaßnahme für ein Team, während in der Organisationsentwicklung meist die Veränderung des ganzen Unternehmens oder einer ganzen Abteilung betroffen ist. Organisationsentwicklung ist als längerfristiger Prozess zu sehen an dessen Ende neue Strukturen und Abläufe stehen.