Blended Learning Trainings, die wirken!

„Blended“ ist das englische Wort für „gemischt“ und beschreibt im Bildungsbereich Lernformen, die verschiedene Methoden einsetzen und miteinander verbinden – das Blended Learning.

Der Mix aus verschiedenen Lernschritten bietet die Möglichkeit, Präsenztrainings kürzer und noch genauer auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen.

Typische Lernschritte sind

Online

Einladung zum Training

Vorstellung

Lernaufgaben

Wissens-Check

Präsenz

Live-Online-Meeting

Webinar

Präsenztraining

Online

Lernaufgaben

Fallbeispiele

Erfahrungs-Austausch

Wissens-Check

Präsenz

Live-Online-Meeting

Webinar

Praxisstunden

Fragerunde

Online

Call to Action

Reflexion

Wissens-Check

So bleibt mehr Zeit in den Präsenz-Einheiten für das Üben, Fallbeispiele besprechen, Rollenspiele, Feedbacks, den Austausch und die Diskussion in der Gruppe.

Ihr Nutzen

FAQs rund ums Blended Learning

Wir sind zertifizierte Online Tutorinnen und Blended Learning Trainerinnen. 

Wir bieten Blended Learning Trainings auf unserer Lernplattform seit Sommer 2019 an und haben seither viele Erfahrungen gesammelt.  

1. Zugang zu einem Computer – haben alle Teilnehmenden auch uneingeschränkt Zugang zu einem Computer oder einem Tablet?

2. Um Videos oder Audios auch abspielen und hören zu können, brauchen die Teilnehmer:innen Lautsprecher bzw. Kopfhörer. 

3. Für Webinare oder gemeinsame Online-Meetings brauchen alle eine funktionierende Webcam.

Melden Sie sich gerne bei uns. Wir zeigen Ihnen diese online in einem persönlichen Gespräch.

Es geht nicht mehr nur um die Präsenzzeit im Training, sondern um die gesamte geplante Lernzeit. Wichtig ist hier eine realistische Schätzung, damit die Teilnehmenden motiviert bleiben, wenn sie wissen wie lange ihre Lernzeit in Summe dauert.

Dabei gibt es drei Zeitspannen:

  • Wie lange braucht es die Aufgaben in der Vorbereitung zu bearbeiten?
  • Wie lange dauert die Präsenzzeit?
  • Wie viel Zeit ist für die Nachbereitung zu planen?
Die gesamte Lernzeit ist Arbeitszeit! Und als solche auch vom Unternehmen zur Verfügung zu stellen.

Wir arbeiten mit dem Lernmanagement-System (LMS) auf Moodle. Moodle ist eine OpenSource Plattform, die vor allem in Schulen und Universitäten eingesetzt wird.

Blended Learning ist immer ein Wechsel zwischen Selbstlern-Phasen und Präsenz-Training – egal ob dieses online oder vor Ort stattfindet.

E-Learning oder Online-Learning sind reine Selbstlern-Kurse, die  digital und ohne Begleitung von Trainer:innen stattfinden.

Wie erfolgreich ein Blended Learning Konzept ist, hängt von vielen Faktoren ab:

  • Wie ist die Lernkultur bei Ihnen im Haus?
  • Wie erfahren sind die Teilnehmer:innen schon mit Selbstlern-Kursen?
  • Wie ist die technische Ausstattung der Teilnehmer:innen?
  • Wie sehr unterstützen die Führungskräfte das Blended Learning Konzept?
  • Wie viel Zeit steht den Mitarbeiter:innen für die Selbstlern-Phasen zur Verfügung?
  • Wie streng ist Ihre IT-Sicherheit? Können alle Mitarbeiter:innen auf externe Tools zugreifen?

Unser Gehirn braucht 66 Tage, um neue Gewohnheiten zu festigen!

Mit einer Lerntransfer-Begleitung unterstützen Sie Ihre Mitarbeiter:innen am besten beim Umsetzen und Verändern von Gewohnheiten.

Wie? Mit unseren Call to Action Aufgaben,  das sind E-Mails mit Aufgaben oder kleinen Übungen, Quiz oder Input, die das Wissen aus dem Training auffrischen, festigen oder vertiefen. Damit verlängern wir die Lern- und Umsetzungsphase und unterstützen den Lernprozess.

Alle Teilnehmer:innen erhalten selbstverständlich ein Handout inklusive Fotoprotokoll. 

Sie als Auftraggeber:in erhalten eine kurze Trainingsevaluierung und eine Zusammenfassung der Feedbacks.