In unserem Presscorner finden Sie Artikel, Pressemeldungen und Beiträge aus deutschsprachigen Medien.

Die Artikel liegen für Sie im pdf-Format bereit

Mythen der Körpersprache

Jeder von uns spricht mit dem Körper und sieht die Körpersprache anderer – schon von Kindesbeinen an. Wir glauben, dass wir Profis im Lesen von Körpersprache sind. Und doch gibt es einige Mythen über Körpersprache, die alle kennen und seit Jahren weitergegeben werden.  (Magazin Training, Ausgabe 07/18)

Mythen der Körpersprache

E-Mail schreiben ohne Hoppalas

Kaum ein Kommunikationsmittel ist so schnell und effektiv wie E-Mails. Sie bieten aber auch viel Raum für Missverständnisse. Expertinnen geben nun Ratschläge, wie man die kommunikativen Hoppalas recht einfach vermeiden kann. (ORF28.09.2018 ORF Science Matrix)

Der Weg zum erfolgreichen Trainer

Die erste Zeit als neuer Trainer am Markt ist eine durchwegs spannende. Einerseits ist noch vieles neu, man kann sich selbst ausprobieren und lernt jeden Tag dazu. Andererseits muss knallhart um jeden Kunden gekämpft werden. Was es am Anfang zu beachten gibt, lesen Sie hier.  (Magazin Training, Ausgabe 02/18)

Der Weg zum erfolgreichen Trainer

Denken vor dem Senden

Täglich werden 269 Milliarden eMails versendet – wie viele davon kriegen Sie?
Im Schnitt 121, sagen Experten. Durch die Menge leidet aber die Qualität. Zeit, sich hier besser aufzustellen.  (Kurier, 15. Juli 2017)

Kurier Denken vor dem Senden

AW: Re: Re: So bitte nicht!

Zu lang, zu inhaltsleer, zu unhöflich und vor allem: viel zu viele davon! E-Mails sind eigentlich ein praktisches
Kommunikationsmittel, aber sie bieten auch viel Potenzial für Missverständnisse. Wie man diese vermeidet, wissen
die Kommunikationsexpertinnen Michaela Kellner und Andrea Khom. (Miss Moneypenny, Ausgabe 2/2017)

Miss Moneypenny

Konfliktfalle E-Mail

Nichtssagende Betreffzeilen, eskalierende Verteilerlisten, ein sich verschlimmernder Tonfall, unterdrückte Vorwürfe zwischen den Zeilen … Ob intern oder extern: E-Mail-Kommunikation wird rasch zu einer mühsamen Konfliktfalle. Das muss nicht sein!
(www.pflege-professionell.at  Mai 2017)

Pflege Professionell - Konfliktfalle E-Mail

Konfliktfalle E-Mail

E-Mails werden häufig zu Konfliktfallen. Unsere Gastautorinnen stellen 6 typische Situationen dar und geben Tipps, wie die Kommunikation besser laufen kann.
(Magazin Training, Ausgabe 03/2017)

Konfliktfalle E-Mail

Konfliktfalle E-Mail

Wir bemerken es nicht, aber unbewusst transportieren wir in E-Mails täglich Emotionen. Kleinigkeiten werden zu Zündstoff und sorgen für Missverständnisse, Streit und Konfliktsituationen, die oft nur mehr schwer zu beseitigen sind.
(Die Kärntnerin, April 2017)

Die Kärntnerin

Konfliktfalle E-Mail

Wenn ich zwischen einem Anruf oder einer eMail wählen kann entscheide ich mich fast immer für das Geschriebene. Beim Telefonieren ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass ich den Anrufer stören könnte. Eventuell hat er gerade Stress, sitzt im Auto oder ist gerade beim Essen. Um das zu umgehen schreibe ich lieber Mails. Die Vorteile überwiegen allemal. Zumindest aus meiner Sicht
(www.champagnerzumfruehstueck.com, April 2017)

Champagner zum Frühstück

Karriereknick per Knopfdruck

Kommunikation per Mail hat ihre bekannten, aber auch weniger offensichtliche Tücken und kann so zur KONFLIKT- UND KARRIEREFALLE werden. Zwei Expertinnen warnen vor den schlimmsten Fehltritten im Mailverkehr.
(Trend, 10/2017)

Trend Karrierefalle E-Mail

So kommen Ihre E-Mails besser an

In „Konfliktfalle E-Mail“ erklären Michaela Kellner und Andrea Khom, „wie Sie die Macht der Emotionen nutzen und mit E- Mails verblüffend einfach mehr erreichen“. Wir haben die Autorinnen zum Interview gebeten und staunten darüber, was man beim E-Mail-Schreiben alles falsch machen kann.
(Phoenix Apothekenzeitung, April 2017)

Phoenix

Konfliktfalle E-Mail

In der E-Mail-Kommunikation fallen wichtige Informationskanäle wie Körperhaltung, Mimik, Gestik und Stimme weg. Nichtssagende Betreffzeilen, eskalierende Verteilerlisten, ein sich verschlimmernder Tonfall, unterdrückte Vorwürfe zwischen den Zeilen: Die E-Mail-Kommunikation kann rasch zur Konfliktfalle werden. Das muss aber nicht sein!
(www.die-ratgeber.info, April 2017)

Die Ratgerber

Sie haben Post

E-Mail-Knigge. Elektronische Kommunikation gewinnt an Bedeutung. Doch sind Missverständnisse vorprogrammiert, wenn Sprache, Mimik und Gestik wegfallen.
(Ärzte Woche, März 2017)

Ärzte Woche

Die stille Sprache von Gesicht und Körper

Die Macht der Wirkung von Mimik, Gestik und Körpersprache auf uns selbst und andere. Unser Körper ist die größte Plaudertasche, er spricht immer und überall. Das Gesicht ist die Bühne unserer Emotionen. Wie unser Gesichtsausdruck unsere Wahrnehmung und unsere Entscheidungten beeinflusst. Unsere Körperhaltung steuert unsere Hormone und unsere Wirkung nach außen und nach innen. Was unser Stand und unser Gang über uns verraten. Bewegung macht attraktiv und bündelt Aufmerksamkeit.
(Psychologie in Österreich, Dezember 2016)

Psychologie in Österreich_Cover

Der richtige Ton am Telefon

Telefonieren ist aufgrund vieler Besonderheiten eine eigene Form der Kommunikation. Warum das so ist, was es dabei zu beachten gilt und wie man richtiges Telefonieren erlernen kann, beschreibt dieser Artikel.
(Magazin Training, Ausgabe 07/2016)

Magazin TRAINING - 11-2016

So beeinflussen uns Emotionen

Wie Führungskräfte mit emotionaler Intelligenz besser managen können, erfuhr TRAiNiNG beim Impulstag des WIFI Management Forums.
(Magazin Training, Ausgabe 08/16)

WIFI Impulstag

Verkaufen Sie schon oder beraten Sie noch?

Ein Verkäufer muss vor allem eines tun: Verkaufen! Doch was gehört alles dazu? Wie weit soll und darf er (nur) beraten? So manche Kunden lassen sich vom Verkäufer beraten, holen sich wertvolle Tipps und kaufen dann günstiger online. Was ist zu tun? Verkaufsexperten geben Antworten.
(Magazin Training, Ausgabe 05/2016)

Veraufen Sie schon oder beraten Sie noch

Train the Train-the-Trainer-Trainer

Wer trainiert den Lehrgangsleiter von Trainerlehrgängen? Woher weiß ein angehender Trainer, welche Ausbildung für ihn passend ist? Darauf und auf viele andere Fragen zum Thema Train-the-Trainer gibt dieser Artikel Antworten.
(Magazin Training, Ausgabe 02/2016)

Train the Trainer_2016

Ins Gesicht geschrieben

Mikroexpressionen: Warum Sherlock Holmes ein guter Coach gewesen wäre.
(Praxis Kommunikation, Februar 2016)

Ins Gesicht geschrieben

Neue Wege im Recruiting

Das Recruiting zählt zu den Königsdisziplinen für HR-Manager. Die passenden Mitarbeiter zum richtigen Zeitpunkt verfügbar zu haben, ist das Ziel. Wie Sie an die richtigen Kandidaten kommen, was sich in den nächsten Jahren ändern wird und einige Tipps für das Bewerbungsgespräch lesen Sie in diesem Artikel.
(Magazin Training, Ausgabe 06/2015)

Magazin Training -09-2015

Ein Beben der Nasenflügel

Zu erkennen, was der uns anvertraute demenzkranke Mensch gerade fühlt und benötigt, gehört zu den schwierigsten Aufgaben einer Pflegekraft. Die Trainerin und Dipl.-Pflegewirtin Margarete Stöcker schildert, wie die Kenntnis der Mimikresonanz dabei helfen kann.
(pflegen: Demenz, 34/15)

MR für Menschen mit Demenz

Das Geheimnis unserer Körpersprache

Wie gut ist Ihre Menschenkenntnis? Mimik und Gestik verraten viel über Gefühle und Charakter einer Person. So lernt man, sie zu lesen. Zwei Tests zeigen, wie gut Sie das können.
(HÖRZU, August 2015)

Hoerzu_August_2015

Du täuschst mich nicht!

Sagt mein Chef die Wahrheit? Liebt mich mein Partner wirklich? Meint ein Verkäufer oder Politiker tatsächlich, was er sagt? Das Gesicht ist das Spiegelbild unserer echten Gefühle und tatsächlichen Absichten. Wer den Mimik-Code richtig deuten kann, lässt sich nicht so leicht hinters Licht führen.
(Wunderwelt Wissen, Juni 2015)

Wunderwelt Wissen

Re: Aw: Re: Re: Aw: Weihnachtsfeier

Ein sechsseitiger Artikel darüber, wie man ein E-Mail schreibt? Ja! – Und da haben wir schon ordentlich gekürzt. Denn hier werden nicht nur Tipps gegeben, sondern auch die Hintergründe dazu erläutert. Es geht ums große Ganze und um die kleinen Details, von Anrede und Betreff bis zu Signatur und Sicherheit.
(Magazin Training, Ausgabe 04/2015)

E-Mail

So sieht Liebe aus

Gefühle stehen uns ins Gesicht geschrieben. Eine kleine Mimikexpertise für alle,
die die Signale beim Flirten richtig deuten möchten.
(Kleine Zeitung, Juni 2015)

Kleine Zeitung - So sieht Liebe aus

Den Liebescode knacken

Mimik und Gesten sagen mehr als tausend Worte. Wer die nonverbale Sprache versteht, ist anderen weit voraus – zum Beispiel beim Flirten. Wie man erkennt, ob der Traumprinz angesprungen ist oder nicht, erfahren Sie hier.
(WOMAN, April 2015)

Woman - So lesen Sie in seinem Gesicht

Microexpressionen - Was Personaler in Gesichtern lesen können

Oft sind es die kleinen Dinge im Leben, die die großen Unterschiede ausmachen. Das gilt ganz besonders für den wichtigsten Kommunikationsbereich, der uns Menschen zur Verfügung steht: Unser Gesicht. So genannte Microexpressionen, auch Mikromimik genannt, sind flüchtige Gesichtsausdrücke, die Sekundenbruchteile dauern. Sie sind zumeist als Ausdruck der sieben universellen Emotionen Ekel, Ärger, Angst, Traurigkeit, Freude, Überraschung, und Verachtung beschrieben.
(Jobnews, StepStone, März 2015)

Stepstone

Was sagt die Körpersprache der Mächtigen

Mimik und Körpersprache bestimmen unsere Durchsetzungskraft. Wer bei den Mächtigen der Welt genau hinsieht, erkennt den Code der Alphatiere. Welche Dominanz-Gesten was bewirken und wie Sie diese nutzen können.
(Wirtschaftwoche, Oktober 2014)

Wirtschaftswoche - Körpersprache der Mächtigen

Pokerface und Unschuldsmiene?

Wie Emotionen unsere Entscheidungen beeinflussen. Wir fühlen etwas, bevor wir wissen, dass wir es fühlen. Emotions-Management mit Mimikresonanz®.
(WELLNESS Magazin, März 2014)

Pokerface und Unschuldsmiene_Wellness Magazin

Wie Emotionen unsere Entscheidungen beeinflussen

Emotionen bewegen uns, beherrschen uns, steuern uns und lassen uns
Entscheidungen treffen. Wir haben einen eigenen Gehirnteil, der für das
Verarbeiten von sensorischen Eindrücken und den damit verbundenen
Emotionen verantwortlich ist. Emotionsmanagement und Empathie sind zurzeit
in aller Munde, auch – oder gerade – weil eine aktuelle Studie zeigt, dass die
Empathiefähigkeit bei jungen Menschen in den letzten 40 Jahren drastisch
gesunken ist.
(HR web, Januar 2014)

HR Web

Seminarbericht: Ertappt – trotz Pokerface

Das Thema Mimikresonanz® ist im Kommen. Der Trend aus Amerika schwappt langsam auch nach Europa. Wie und ob man das Lesen von Emotionen lernen kann, lesen Sie hier. Einige kennen es aus der TV-Serie “Lie to me”, das Lesen der Mimik. Dabei geht es nicht darum, ein Lächeln, das 3 Sekunden im Gesicht steht, als Freude zu deuten. Viel mehr geht es darum, unbewusste Mikroexpressionen, die nur wenige Bruchteile einer Sekunde im Gesicht zu sehen sind, zu erkennen und zu interpretieren.
(Magazin Training, Ausgabe 07/2013)

Seminarbericht_Ertappt trotz Pokerface

Ich sehe was, was du nicht siehst …

Neueste Erkenntnisse aus dem Bereich der Mimikdeutung ergänzen seit Kurzem das Thema Körpersprache.
Lesen Sie hier, was genau sich hinter Mimikresonanz® verbirgt.
(Magazin Training, Ausgabe 06/2013)

Ich sehe was was du nicht siehst_Magazin Training
Menü schließen

Newsletteranmeldung

Schön, dass Sie sich für unseren Blog / unseren Newsletter anmelden. 

Sie erhalten einige Male pro Jahr Wissenswertes rund um das Kommunizieren mit Menschen. – im Beruf und im Privatleben..