Authentisch sein – mit Stimme

Haben Sie sich in den letzten 14 Tagen vermehrt darauf konzentriert, ob Ihr Gegenüber authentisch ist? Heute wollen wir das Ganze noch vertiefen.

Das, was wir außerdem sehr schwer beeinflussen können, ist unsere Stimme. Sie verrät unsere Stimmung, unsere Gefühle, unsere Launen und unsere Emotionen, in denen wir uns im Moment befinden. Gerade der Widerspruch zwischen der stimmlichen Informationen und dem Gesagten gibt uns Information darüber, wie glaubwürdig und ernst gemeint das Gesagte ist.

Ein Beispiel: Ihre Chefin sagt zu Ihnen: „Ich bin sehr zufrieden mit Ihrer Leistung.“ Sagt sie das mit einer freundlichen Stimme und lächelt dabei, wirkt das anders als mit einem nur einseitigen Lächeln. Dann wirkt die Stimme gleich zynisch oder süffisant – so kommt die Anerkennung nicht an und verliert an Glaubwürdigkeit.

Achten Sie in dieser Woche vermehrt darauf, ob Ihre Stimme mit dem Inhalt Ihrer Worte übereinstimmt.

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on email
Menü schließen

Newsletteranmeldung

Schön, dass Sie sich für unseren Blog / unseren Newsletter anmelden. 

Sie erhalten einige Male pro Jahr Wissenswertes rund um das Kommunizieren mit Menschen. – im Beruf und im Privatleben..