Wahlplakate 2019: So beeinflussen sie uns unbewusst – die EU Wahl 2019 – Teil 1

Der Wahlkampf zur EU Wahl 2019 ist eröffnet. Sie haben sicherlich schon einige Wahlplakate in den letzten Tagen gesehen.
Neben der direkten Aussage oder Botschaft gibt es noch die Bild- und Farbsprache.
Wir schauen uns die Mimik und Körpersprache ganz besonders genau an. Warum?
Unsere Augen sehen die Körperhaltung, die Gestik und den mimischen Ausdruck. Unser Gehirn nimmt dies alles in Sekundenbruchteilen auf und aktiviert subtil genau dieselben Muskeln in unserem Körper und unserem Gesicht. Nun erleben wir durch die Spiegelneuronen unbewusst die Emotion, die mit diesem Gesichtsausdruck und der Körperhaltung verbunden ist. Sie kennen diese Wirkung der Spiegelneuronen vom “ansteckenden Gähnen”.

Was löst dieses Bild bei uns aus, wenn wir es ansehen?
Sarah Wiener zeigt hier in ihrer Mimik echte Freude. Dies erkennen wir daran, dass ihr äußerer Augenringmuskel sich zusammenzieht, dadurch wird das Auge kleiner, es entstehen Lachfältchen und die Augen strahlen. Wir schließen daraus, dass sie mit Freude, Begeisterung und Engagement dabei ist. Dieser mimische Ausdruck überträgt sich positiv auf uns.
Werner Kogler zeigt ein verhalteneres Lächeln, das wir als Kooperations- oder Höflichkeitslächeln empfinden. Seine Augen lächeln hier nicht mit. Dadurch wirkt er auf die Betrachter*innen reservierter und zurückhaltender.

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on email
Menü schließen

Newsletteranmeldung

Schön, dass Sie sich für unseren Blog / unseren Newsletter anmelden. 

Sie erhalten einige Male pro Jahr Wissenswertes rund um das Kommunizieren mit Menschen. – im Beruf und im Privatleben..